Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Akupunktur | Beratung | Massagen

Wenn du die Absicht hast, dich zu erneuern, tu es jeden Tag (Konfuzius)

 


Akupunktur und Beratung für Menschen, die sich verändern oder weiterentwickeln wollen, bewusster werden, oder einfach nur Unterstützung bei der Gesundheitsvorsorge in Anspruch nehmen wollen.

Bild: TCM Saarbrücken | Tabea Gehr | Akupunktur

Traditionelle Chinesische Medizin - TCM

  

Ein ganzheitliches Gesundheitssystem

 Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das vor mehr als 5.000 Jahren entstand.

 

Wie wirkt TCM

 Die verschiedenen Therapieformen der TCM (Akupunktur, Qi Gong, energetische Massage, Moxibustion und Arzneikunde) regen die natürlichen Selbstheilungskräfte im Menschen an, damit die Energie (das Qi) wieder in die richtigen Bahnen gelenkt wird. Außerdem werden die Meridiane (das Flussbett der Energien) gereinigt und durchlässiger gemacht, sodass das Qi besser fließen kann.

TCM kann

  • Krankheiten vorbeugen
  • Krankheiten dauerhaft heilen
  • Vitalität und Abwehrkräfte steigern
  • Psychische Ungleichgewichte behandeln
  • Das subjektive Wohlbefinden erheblich steigern

      Ohne Chemie und frei von Nebenwirkungen!

 TCM - Wirksam bei vielen Erkrankungen

 Im Allgemeinen kann die Traditionelle Chinesische Medizin, insbesondere Akupunktur & Moxibustion zumindest als begleitende Therapie bei fast allen Erkrankungen angewandt werden – die Behandlung von Infektionskrankheiten, ebenso Krankheiten von Mund- und Kieferraum sind dem Heilpraktiker jedoch gesetzlich untersagt.

Akupuktur

  Die Chinesen bezeichnen die Lebensenergie mit "Qi".

Das "Qi" fließt in einem energetischen Netzwerk von Kanälen durch den Körper. Es verbindet nicht nur über äußere und innere Verläufe die Organe miteinander, sondern umfließt auch jede Struktur im Körper. In diesem Netz gibt es besondere Stellen, die Akupunkturpunkte (Resonatoren), durch welche man den Energiefluß beeinflußen kann.

 Durch das Nadeln spezifischer Akupunkturpunkte wird der Organismus gezielt stimuliert, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Moxibustion/Moxa

 Die Moxibustion ist eine Therapieform, bei der Akupunkturpunkte (Resonatoren) oder auch andere Körperstellen mit Moxakraut (getrockneter Beifuß) erwärmt werden. Die Wärme geht tief ins Gewebe und kann z.B. Kältezustände verbessern.Feuer im Allgemeinen hat eine andere therapeutische Wirkung als zum Beispiel das Metall der Akupunkturnadeln.

 Moxibustion wird meist in Verbindung mit Akupunktur angewandt und hat eine wärmende und stärkende Wirkung.

 

Weltkulturerbe Akupunktur und Moxibustion

 TCM wurde mittlerweile von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als vollwertige medizinische Disziplin mit ganzheitlicher Behandlungsmethodik anerkannt,

Akupunktur und Moxibustion wurden 2010 in Nairobi aufgenommen in die Liste                          "immaterielles Weltkulturerbe der Menschheit". 

 

Auch die Krankenkassen haben teilweise schon auf die Behandlungserfolge reagiert und ersetzen Behandlungskosten.


Bild: Akupunktur Saarbrücken |  TCM | Tabea Gehr

 

Heilpraktikerin Tabea Gehr

 Termine nach Vereinbarung.

 Telefon: 01603651111

 Mail: tabeagehr@gmail.com